Sie sind hier: Schwerpunkte Eigenheimversicherung  
 SCHWERPUNKTE
Eigenheimversicherung
Betriebsversicherung
Personenversicherung
Pensionsvorsorge
Sonderversicherungen
Schadenerledigung

EIGENHEIMVERSICHERUNG

Eigenheimversicherung

Die Eigenheimversicherung ist eine Gebäudeversicherung. Das heißt, versichert sind je nach Deckungsvariante verschiedene Schäden am Gebäude, wenn etwa ein Sturm das Dach Ihres Hauses zerstört, ein Brand ausbricht oder ausgetretenes Leitungswasser bei einem Rohrbruch das Mauerwerk beschädigt.
Beachten Sie bitte, dass die Deckungsvarianten von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich sein können. Die hier genannten Informationen dienen einem generellen Überblick über die Situation der Gebäudeversicherung in Österreich. Endgültig gelten immer die Bestimmungen des jeweiligen Versicherers. Grundsätzlich können mit einer Eigenheimversicherung folgende Sparten abgedeckt werden.
• Feuerversicherung (Brand, Blitzschlag, Explosion)
• Sturmversicherung (Hagel, Schneedruck, Felssturz, Steinschlag, Erdrutsch)
• Leitungswasserversicherung (Schäden durch austretendes Leitungswasser)
• Glasbruchversicherung (Bruchschäden an versicherten Glasgegenständen)
• Haftpflicht für Haus und Grundbesitz (Schadenersatzansprüche geschädigter Dritter)

Was ist nicht versichert?

Die meisten Anbieter von Eigenheimversicherungen benennen einige Ausschlüsse, also Risiken, die nicht im Versicherungsschutz inkludiert sind. Was genau versichert ist und was nicht kann von Versicherung zu Versicherung stark variieren, beachten Sie deshalb immer die Bestimmungen des jeweiligen Versicherers. Folgende Risiken sind in den meisten Fällen nicht in der Deckung enthalten sind:Kosten der Entsorgung von Sondermüll nach einem Feuer, Sturm oder Leitungswasserschaden Schäden an Antennen- und Solaranlagen, egal ob diese frei stehen oder fest mit dem Gebäude verbunden sind indirekter Blitzschlag Hochwasser Erdbeben Schäden durch Witterungsniederschläge, dadurch entstehender Rückstau, Hausschwamm Vandalismus, bewusste Zerstörung Schäden durch Korrosion, Abnutzung oder Verschleiß Schäden, die auf mangelnde Instandhaltung des Gebäudes zurückzuführen sind Bauherrenhaftpflicht für Umbau- und Renovierungsarbeiten Schäden im Zusammenhang mit Bau- und Renovierungsarbeiten Schäden, die in Zusammenhang mit Kriegsereignissen, Terror, inneren Unruhen, Aufständen oder staatlicher Gewalt stehenDie Wahl der Versicherungssumme

Was Sie in jedem Fall beachten sollten ist, dass die Versicherungssumme hoch genug gewählt wird. Diese soll dem Neubauwert des versicherten Gebäudes entsprechen. Faktoren, die bei der Berechnung der Versicherungssumme miteinbezogen werden sind die Quadratmeterzahl der bebauten Fläche, die Anzahl der Stockwerke und die Ausstattungskategorie.




 
Druckbare Version